Kanzlei Krüger.jpg
  
Unternehmensberatung

Unternehmensberatung beinhaltet z. B.




Forderungsmanagement

Das Forderungsmanagement ist eine der wichtigsten Aufgaben eines jeden Unternehmers. Gerade in der heutigen Zeit muss er sehr genau darauf achten, dass seine Ausgangsrechnungen rechtzeitig ausgeglichen werden, damit er wiederum sein Personal und seine Eingangsrechnungen bezahlen kann. Erfahrungen haben gezeigt, dass Rechnungen, die über einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten trotz Erinnerung nicht ausgeglichen sind, nur mit massiven Zwangsmaßnahmen beizutreiben sind. Deshalb darf der Unternehmer sein Forderungsmanagement nicht schleifen lassen, selbst wenn die Termine im Hauptgeschäft auch noch so eng sind. Viele Unterneh­men scheitern gerade daran, dass sie gute Arbeit erbringen und diese pünktlichen leisten, jedoch die Kunden nicht pünktlich zahlen. In derartiger Situation kann der geringste Zwischenfall im Unternehmen dazu führen, dass die Zahlungsunfähigkeit eintritt.

Deshalb bieten wir unseren Buchführungsmandanten an, zeitnahe offene Posten-Listen zu führen und nötigenfalls offene Forderungen beizutreiben. Bei derartigen Rechtsangelegenheiten stehen Ihnen Rechtsanwalt und Steuerberater Ingo Krüger sowie unsere Rechtsanwältin, Nadine Herr, zur Seite.


Unternehmensnachfolge

Die Unternehmensnachfolge durch einen Juniorchef oder einen fremden Nachfolger will lange geplant sein. Wenn der Seniorchef nicht rechtzeitig darüber nachdenkt, die Führung seines Unternehmen in jüngere Hände zu legen, gerät sein Lebenswerk in Gefahr. Tausende Unternehmen müssen schließen, weil die Nachfolgefrage nicht oder zu spät geklärt worden ist. Das A und O bei der Nachfolgeplanung ist es, dass der Seniorchef einen geeigneten Nachfolger findet. Dieser Nachfolger muss eine Perspektive ha­ben, die ihm der Seniorchef nur konkret geben kann, wenn er selbst eine Vorstellung von den Bedingungen der Übergabe hat. Diese Planung muss viele Jahre vor dem angestrebten Unter­nehmensausstieg in Angriff ge­nommen werden. Bestehen derartige Pläne frühzeitig, kann der Wechsel später kurzfristig umgesetzt werden.

Eine fachliche Beratung über Risiken und Chancen, Vor- und Nachteile bestimmter Gestaltungen, die Wahl der Unternehmensform etc. ist erforderlich.


Liquiditätsberatung

Eng mit dem Forderungsmanagement hängt die Liquiditätsberatung zusammen. Denn selbst wenn Sie keine Probleme mit dem Zahlungseingang auf Ihre Ausgangsrechnungen haben, ist es bei den geringen Margen heutzutage immer wichtiger, einen Jahresplan aufzustellen, der einem bei schwankender Konjunktur hilft, den Fremdgeldbedarf möglichst gering zu halten und nicht in Zahlungsschwierigkeiten zu geraten, nur weil man den Zeitpunkt für Investitionen falsch gewählt hat.

 

Wirtschaftlichkeitsberatung

Jeder Unternehmer arbeitet bereits aus seinem Inneren daran, sein Unternehmen so wirtschaftlich wie möglich zu führen. Dennoch kann man immer wieder neue Gesichtspunkte entdecken, mit denen man den Betrieb wirtschaftlicher und dadurch zu einem höheren Erfolg führen kann. Als Steuerberater kennen wir eine Vielzahl betrieblicher Probleme und deren Lösungsmöglichkeit. Unter Umständen erkennen wir aus dem Zahlenwerk im Zusammenhang mit der Schilderung des betrieblichen Ablaufes weitere Möglichkeiten, einer wirtschaftlicheren Gestaltung. Manchmal genügt die Umorganisation interner Betriebsabläufe und manchmal kann man durch einen Wechsel der Gesellschaftsform viel erreichen. Gern analysieren wir Ihr Unternehmen und zeigen Ihnen Lösungsmöglichkeiten auf.